Eine Selbsthilfevereinigung informiert und will helfen.
***25 Jahre Landesverband Kehlkopflosen Hessen e. V.***


Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Patienten mit Tumoren der
oberen Atem- und Speisewege.

Zeittafel

    August 1981
    Anregung durch den damaligen Bundesvorsitzenden H. F. Nemnich. Gespräche mit Pfannmüller Weichselgärtner und dem Ehepaar Riehl, bei denen die Gründung beschlossen wurde. Dem Verband sollen laut Beschluss die beiden Ortsvereine Kassel- Nordhessen (seit 1980) und Frankfurt (seit 1978) angehören.


    01.12.1983
    Versammlung in Marburg, in der die Satzung angenommen wurde. Nemnich wird zum Vorsitzenden gewählt


    14.12.1983
    Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Rotenburg/Fulda


    16.10.1991
    Delegiertenversammlung in Bad Hersfeld. Nemnich stellt sein Amt als Vorsitzender zur Verfügung und wird Ehrenvorsitzender . Nachfolger wird Gustav Gaib.


    April 1993
    Gustav Gaib erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Verdienste im BzV Frankfurt und im LV Hessen.


    09.101993
    H.F. Nemnich erhält das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für seinen Einsatz in der Betreuung Von Kehlkopflosen und für seine Aktivitäten in der Betreuung von Kehlkopflosen und für seine Aktivitäten in der Kreisverkehrswacht.

    07.11.1995
    Gustav Geib tritt zurück. Käthe Riehl wird mit der kommissarischen Leitung des VL beaftragt.


    03.04.1996
    Delegiertenversammlung in Giessen. Willi Müller wird zum Vorsitzenden gewählt.


    25.04.1997
    Ernst Rogler erhält das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für seine Tätigkeiten im BzV Kassel- Nordhessen sowie im Bundesverband.


    04.12.1997
    Käthe Riehl wird mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für ihren Einsatz DPWV und dem LV Hessen ausgezeichnet.


    22.08.1998
    15-Jahr-Feier des LV Hessen in Bad Herlsfeld.


    20.07.2002
    Käthe Riehl stirbt nach kurzer, schwerer Krankheit.


    13.08.2002
    Landesvorsitzender stirbt völlig unerwartet.


    25.10.2002
    Friedrich Wettlaufer wird zum neuen Vorsitzenden gewählt.


    Januar 2003
    Ernst Rogler bekommt den Hessischen Ehrenbrief verliehen.


    Februar 2006
    Tod von Klas Goldschmidt


    Stand. Mai 2008
Site by HamaVision